ASPO Schweiz will ein breites Bewusstsein über das Phänomen Peak Oil und dessen Konsequenzen schaffen und dadurch mithelfen, die Schweiz auf diese grosse Herausforderung vorzubereiten. Unsere Mission ist es, Politikmassnahmen voranzubringen, die Privatwirtschaft zu inspirieren und die öffentliche Unterstützung zu stärken für eine Gesellschaft, die deutlich weniger fossile Energien benötigt.

WAS KÖNNEN SIE TUN?

  1. Informationen über ASPO weitergeben

    Machen Sie auf ASPO Schweiz und Peak Oil aufmerksam, indem Sie eine E-Mail mit dem Link dieser Webseite an Freunde versenden, einen Tweet an Ihre Followers verfassen, oder diese Internetseite auf Ihrer eigenen Webpage verlinken. Besuchen Sie ausserdem unsere Facebook-Page, schenken Sie uns ein Like und laden Sie Ihre Freunde ein.

     

  2. ASPO in Ihre Organisation einladen

    Mitglieder des Vorstandes von ASPO Schweiz können für Vorträge, Präsentationen oder Diskussionsrunden gebucht werden. Gerne sprechen die ASPO-Vorstandsmitglieder an Ihrer Schule, Ihrem Firmen- oder Ihrem Vereinsanlass über Peak Oil, Erdöl und Energie. Kontaktieren Sie uns für Anfragen (E-Mail: aspo@aspo.ch / Betreff: Peak-Oil-Experte buchen).

     

  3. Peak Oil in der Schule thematisieren

    Indem Sie „Peak Oil“ in der Schule thematisieren, leisten Sie einen wichtigen Beitrag, Ihre Schüler für eine der grossen Herausforderungen der nächsten Generation zu sensibilisieren. Klicken Sie hier für Unterrichtsmaterialien.

     

  4. Peak Oil auf die politische Agenda setzen

    Setzen Sie sich in Ihrer Gemeinde aktiv für nachhaltige Entwicklung, die Förderung erneuerbarer Energien, sowie Effizienz und Sparsamkeit beim Energieverbrauch ein. Unterstützen Sie Abstimmungsvorlagen und Kandidaten für politische Mandate, die sich für diese Anliegen einsetzen und helfen Sie auf diese Weise mit, die Erdölabhängigkeit der Schweiz zu verringern.

     

RESSOURCEN